Wochenrückblick [KW30]

Diese Woche gab es mal wieder keine Bewegung auf meinem SUB.

In meiner aktuellen Lektüre „Things I overheard while talking to myself“ habe ich diese Woche weitergelesen und damit wieder neue Seiten an Alan Alda kennengelernt. Während sein erstes Buch „Never have your dog stuffed“ chronologisch sein Leben erzählte, so ist dieses Buch episodenhafter. Ausgangspunkt ist sein Beinahtod nach einer Darmverschlingung. Durch eine Not-OP gerettet stellt er sich nun Fragen darüber, was er in seinem Leben erreicht hat, was von ihm bleibt, welchen Menschen er vielleicht etwas mit auf ihren Weg geben konnte. Und einige Antworten hatte er sich unbewusst schon selbst gegeben, in früheren Situation, wie beispielsweise der Rede auf der Abschlussfeier seiner einen Tochter oder bei der Graduiertenfeier an einer Ärzteschule. Obwohl er auch hier keineswegs humorlos daherkommt, so schwingt doch ein nachdenklicherer Unterton mit, der ihm ebenso gut steht.

Auf der Zugangsseite gibt es – noch – nichts zu verkünden. Allerdings befindet sich ein Paket auf dem Weg zu mir mit neuer Lektüre aus einer Ecke, auf die ich derzeit gerade mal wieder Appetit entwickle. Mehr dazu gibt es aber erst, wenn die Bücher tatsächlich da sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s