Max Brooks – World War Z. An oral history of the Zombie War

Mit meinem Wissen aus “The Zombie Survival Guide“ noch frisch im Gedächtnis habe ich das zweite Buch des amerikanischen Autoren gelesen, welches sich ebenfalls mit den lebenden Toten beschäftigt. Es unterscheidet sich jedoch in vielen Dingen grundlegend von seinem fiktiven Ratgeber, so dass ich allen Lesern, die mit „The Zombie Survival Guide“ vielleicht nicht allzu viel anfangen konnten, zu einem zweiten Versuch mit diesem Buch raten möchte.

Worum geht’s? Nachdem es seit Menschengedanken zahlreiche größere und kleinere Ausbrüche der Zombieplage gab, ist es nun zu einem Klasse 4-Ausbruch gekommen: einem offenen, weltweiten Krieg der Menschen gegen die Zombies. Begonnen hat alles mit einem kleinen Ausbruch und nur wenigen Infizierten. Doch anstatt geordneter Maßnahmen zur Eindämmung und Erstickung des Ausbruchs wurde mehr Mühe in dessen Vertuschung investiert, so dass einige Infizierte entkommen und wiederum andere Menschen anstecken konnten. Dank der weltweiten Vernetzung kam es nur Tage später in zahlreichen Großstädten unserer Welt zu weiteren Ausbrüchen, die von Infizierten der ersten Stunde vor ihrer Wandlung in einen Zombie eingeschleppt wurden. Wie in einer Kettenreaktion breitete sich die Seuche über den gesamten Erdball aus und entwickelte sich zu dem sog. Weltkrieg Z.

Rückblickend hat der Autor, oder besser gesagt der Herausgeber dieses Buches mit Überlebenden Kontakt aufgenommen und sie um ihre Geschichte gebeten. Ausschnitte aus diesen Interviews, zeitlich und thematisch grob strukturiert, bilden den vorliegenden Bericht. Die Interviewpartner stammen aus allen geografischen Regionen, Gesellschaftsschichten und Aufgabenbereichen. Es kommt ebenso ein Arzt aus dem ländlichen China zu Wort wie ein indischer Radioreporter oder einem Mitglied des südafrikanischen Krisenkommitees. Mit ihren eigenen Wort geben sie wieder, was ihnen widerfahren ist und wie sie es geschafft haben zu überleben und sogar die Kräfte zu sammeln, um zurückzuschlagen.

Beeindruckend ist, wie es der Autor schafft, seinen fiktiven Interviewpartnern eigene Stimmen zu geben. Als Leser merkt man schon anhand der Sprechweise und der gewählten Wörter, wen man vor sich hat, noch bevor man ihre Geschichten erfährt. Noch viel mehr beeindruckt und auch mitgenommen hat mich jedoch, was die Überlebenden zu Protokoll gegeben haben. Anfangs dachte ich, dass die Zombieplage im Mittelpunkt stehen würde und man von zahlreichen Kämpfen gegen die wandelnden Toten hören würde. Weit gefehlt! Was wirklich im Mittelpunkt steht, sind die Reaktionen der Menschen auf die gesichtslose Bedrohung, die die Zombies darstellen. Während die eine Regierung mit Leugnen beschäftigt ist, füllen sich skrupellose Geschäftsmänner mit angeblichen Impfmitteln ihre eigenen Taschen. Eine andere Regierung greift zu einer Informationsblockade und als alles nicht mehr hilft, dann werden die Waffen nicht auf den näher kommenden Feind gerichtet, sondern auf die eigenen Leute. Und während man sich als Leser nur still fragen kann, wie diese ignoranten Menschen das Überleben ganzer Nationen aufs Spiel setzen konnten, so sprechen das die Interviewten auch offen an. Eine Antwort auf diese Frage kann freilich niemand geben.

Zu Beginn hätte ich nicht erwartet, dass mich eine Sammlung fiktiver Augenzeugenberichte über einen Krieg gegen die wandelnden Toten so beeindrucken könnte. Doch durch die Vielfalt der Interviewpartner und der Perspektiven, die ihre Berichte auf die Geschehnisse eröffnen, hat sich ein beängstigend realistisches Bild der Menschheit in der Krise abgezeichnet, das mir beim Lesen die Kehle zugeschnürt hat. Wenn man den fiktiven Zombievirus Solanum durch eine andere Pandemie ersetzt, erhält man einen Ausblick, was uns zweifelsohne bevorstehen könnte. Ich kann nicht anders als beeindruckende 5 von 5 Mitglieder der Generation Z zu vergeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s