James Luceno – Star Wars: Labyrinth des Bösen

Wenn auf dem Buchrücken angemerkt wird, dass es sich um die unmittelbare Vorgeschichte von „Episode III – Die Rache der Sith“ handelt, dann weiß man recht genau, wo man sich in der langen Historie von Star Wars befindet: die Separatisten, die sich von der alten Republik losgesagt hatten und mit ihren Droidenarmeen den Kampf aufgenommen haben, wurden von den Klonkriegern unter der Leitung der Jedi-Ritter aus den inneren Bereichen der Galaxis vertrieben. Die Anführer der Separatisten, der ehemalige Jedi Graf Dooku, der furchteinflößende General Grievious und allen voran, der im Hintergrund intrigierende Sith Lord Darth Sidious, dessen Identität nach wie vor unbekannt ist, sind jedoch alle noch auf freiem Fuß und leisten der Republik weiter erbittert Widerstand.

Zum Glück für die Republik hat sie aber so fähige Kämpfer wie den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und seinen ehemaligen Padawan Anakin Skywalker auf ihrer Seite, die von der Bevölkerung als Helden gefeiert werden. Doch selbst dieses großartiges Team kann den Krieg nicht im Alleingang beenden und erst recht nicht bei einem so gerissenen Gegner wie Darth Sidious.

Bei den Romanen des Star Wars-Universums ist von Schund bis zu guter SciFi-Literatur so gut wie alles zu finden. Dieses Buch zähle ich für mich zur besseren Hälfte, denn gerade auf der emotionalen Ebene konnte mich Luceno überzeugen. Die Achterbahnfahrt, die Anakins Gefühlswelt bestimmt, ist nachvollziehbar dargestellt und deutet schon an, was in „Episode III“ sein Ergebnis findet.

Inhaltlich begleitet der Leser über einen Großteil der Seiten das Heldenduo Kenobi & Skywalker während ihrer Missionen auf verschiedenen Planeten des äußeren Rands. Die Aufenthaltsdauern auf den Welten waren zwar jeweils recht kurz, aber man konnte immerhin etwas von ihrer Fremdartigkeit aufschnappen, um neugierig auf mehr zu werden. Doch schon bald darauf ging es für die Beiden weiter, eine neue Spur der Sith verfolgen. Gut gefiel mir, dass man auch ein paar Einblicke ins Lager der Separatisten erhalten hat und deren Beweggründe angedeutet wurden.

Insgesamt gesehen kann Star Wars Fans diesen Roman empfehlen und auch diejenigen Leser, die nicht George Lucas Universum verfallen sind, erzählt das Buch die gelungene Vorgeschichte zu Episode III, genau wie auf dem Buchrücken angekündigt. Dafür vergebe 3,5 von 5 verfallenen Industrieanlagen.

Advertisements

7 Kommentare zu “James Luceno – Star Wars: Labyrinth des Bösen

  1. nomadenseele sagt:

    Nur aus Neugierde: Spielst du Star Wars: The Old Republic?
    Nei Interesse könnten die Eindücke auf folgenden Seiten vielleicht interessant sein:

    http://jamapi.de/?p=2747

    http://jarlskor.wordpress.com/

  2. Myriel sagt:

    Nein, das spiele ich nicht, aber danke trotzdem für die Links. 🙂

  3. Sandra S sagt:

    Mir als hartgesottener Star Wars Fand hat das Buch recht gut gefallen – liest du die nur aus Interesse oder weil du auch ein Fan bist?

  4. Myriel sagt:

    Hallo Sandra,
    ich bin kein >eingefleischter< Fan von Star Wars, aber ich bewundere die Idee, die hinter diesem Universum steckt und ich tauche auch immer wieder gern mal darin ab. Je nach dem, welche Bücher man zur Hand nimmt, kann man ja auch immer wieder neue Zeiten, Orte und Ereignisse entdecken – und das macht einen Teil des Reizes für mich aus. Andererseits sind die Bücher ein bisschen wie nach Hause kommen, da die Umgebung und die grundsätzlichen Konflikte schon bekannt sind und nur variiert werden.
    Viele Grüße
    Myriel

  5. Sandra S sagt:

    Huhu 🙂
    Dann kann ich dir nur „Republic Commando“ wärmstens empfehlen – Band 1-4 sind hervorragend und machen süchtig 🙂 Band 5 hab ich nur auf Englisch gelesen, weil ich sehr enttäuscht war und die Reihe ohnehin nicht fortgesetzt wird (hat mir die Autorin sogar selbst geschrieben als ich per Mail nachfragte).
    Teil 1-4 lese ich demnächst auch mal wieder (zum 3. bzw. 4 Mal), um sie alle zu rezensieren.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  6. Myriel sagt:

    Hallo Sandra,
    danke für den Tipp. Da warte ich doch gespannt auf deine Rezis. 🙂
    Es wäre schön, wenn Du mir eine kurze Info geben könntest, wenn es soweit ist.
    Viele Grüße
    Myriel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s