Leonie Swann – Glennkill

Als eines Morgens ihr Schäfer George tot auf der Weide liegt mit einem Spaten in der Brust, ist die Aufregung unter den Schafen von Glennkill groß. Wer mag das ihrem Hirten bloß angetan haben? Angeführt vom schlausten Schaf von ganz Glennkill (und vielleicht sogar der ganzen Welt), Miss Maple, versuchen die Schafe den Mord aufzuklären. Doch obwohl ihnen George oft aus Büchern vorgelesen und ihnen manch unbekannten Begriff erklärt hat, stoßen die Schafe bei ihren Ermittlungen oft an ihre Grenzen.

Das ganze Buch ist konsequent aus der Sicht der Schafsherde geschrieben und bietet damit einen etwas anderen Blickwinkel auf die auftretenden Menschen und ihr Verhalten. Vieles, was sie tun, ist den Schafen unverständlich und häufig können sie das Verhalten der Menschen nicht deuten. Doch zum Glück gibt Miss Maple nicht auf und spornt auch immer wieder die anderen Schafe an. Dabei kommen die besonderen Fähigkeiten jedes Einzelnen zum Einsatz, z.B. die besondere Merkfähigkeit von Mopple the Whale, die hervorragenden Augen von Sir Ritchfield oder die besondere Trittsicherheit von Zora. Die Eigenheiten der Schafe sind amüsant beschrieben und es brachte mich mehr als einmal zum Schmunzeln, wenn die wichtigsten Überlegungen erstmal unterbrochen werden müssen, um zu Grasen.

Die Ermittlungen im Mordfall selbst gehen eher zaghaft voran. Man darf von diesem Buch daher auf keinen Fall einen spannenden Krimi erwarten. Vielmehr dreht es sich um das Beziehungsgeflecht zwischen den Menschen im kleinen Dorf Glennkill und wie es von den Schafen interpretiert wird. Auf diese Art und Weise führt die Autorin manche menschliche Handlungsweise ad absurdum, indem sie sie dem schäfischen Blick preisgibt. Dabei überwiegt jedoch ein amüsiertes Lächeln; keineswegs rutscht sie ins Lächerliche oder gar Diskrimierende ab.

Insgesamt ein netter Schafskrimi, den man gemütlich mit einer Tasse Tee auf der Couch genießen kann. Lange nachwirken wird er bei mir jedoch nicht, dazu ist der Roman einfach zu seicht. Von daher gibt es auch nur 3 von 5 Pamela-Romanen von mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s