Existiert Gott?

Heute konnte ich auf der Post das Freiexemplar für die heute im Literaturschock-Forum startende Leserunde abholen. Es handelt sich hierbei um einen erstaunlich dicken Wälzer einer renommierten amerikanischen Philosophin:

  • Rebecca Goldstein – 36 Argumente für die Existenz Gottes

Beschrieben wird das Buch auf der Rückseite als „brilliant erzählte, wahrhaft göttliche Komödie voller Sprachwitz, prall lebendiger Figuren und Tiefgang. Große Literatur für unsere verwirrenden Zeiten.“ Ich bin gespannt, ob der Roman halten kann, was hier versprochen wird.

Inhaltlich geht es jedenfalls um einen Professor, der einen Bestseller über seine Zweifel an der Existenz Gottes verfasst hat, aber innerhalb einer einzigen Woche wirft die Entdeckung, dass Liebe die größte aller religiösen Verblendungen ist, er aber trotzdem an sie glaubt, sein Leben über den Haufen. Mal sehen, wie groß der religiöse Anteil wirklich ist und ob das Buch auch für einen Atheisten wie mich geeignet ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s