Fast-Food-Nachtisch

Damit meine momentane Reise durchs Star Wars-Universum einen abgerundeten Schluss erhält,  brauchte ich unbedingt noch den dritten Band der Trilogie „Skywalkers Jedi-Akademie“:

  • Kevin J. Anderson – Die Meister der Macht

Obwohl die Stadtbibliotheken auch dieses Buch besaßen, war es gar nicht so einfach, daran heranzukommen. Denn ausgerechnet dieses Buch befand sich isoliert von den beiden anderen Bänden in einer anderen Stadtteilbibliothek, die sich bildlich gesprochen am … äußersten Rand des Stadtgebiets befindet. Doch selbst die tiefsten und größten Schlaglöcher konnten mich nicht davon abhalten, mir das Buch zu schnappen und so steht nun dem vorläufigen Abschluss meiner Reise in eine Galaxie vor langer Zeit nichts mehr im Wege.

Das wurde allerdings auch langsam Zeit, denn von meinen früheren Beutezügen sind mir nur noch „Entführung nach Dathomir“ und die beiden ersten Bände der Trilogie „Skywalkers Jedi-Akademie“ geblieben. Die vier X-Wing-Bücher aus der Feder von Michael Stackpole haben mich bis hierhin aber gut unterhalten und endlich habe ich erfahren, wie die Neue Republik Corruscant erobern konnte und welche Hindernisse vor- und hinterher überwunden werden mussten. Dass Nebenfiguren aus den ersten Büchern Episode IV-VI dabei in den Mittelpunkt rückten, trägt zum Charme der Geschichten bei. Falls man allerdings mit dem ersten X-Wing-Band „Angriff auf Corruscant“ beginnt, sollten die drei weiteren Bände von Michael Stackpole bereits in Reichweite liegen, da die Erzählung erst am Ende von „Bacta-Piraten“ einen richtigen Abschluss erfährt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s