Fast Food für den Bücherwurm

Da ich momentan reichlich um die Ohren habe, steht es mir nicht noch zusätzlich nach besonders anspruchsvoller Lektüre und so habe ich mich in den letzten Tagen wieder ausführlich einer meiner Jugendsünden gewidmet und bin im „Star Wars“-Universum abgetaucht.

Den Ausschlag gegeben hat „Kopfgeld auf Han Solo“, das ich eigentlich nur vom SUB gezogen hatte, weil sonst kein SF-Buch darauf zu finden war (außer auf Englisch). Die letzte der 5 enthaltenen Geschichten beschäftigte sich mit dem Kopfgeldjäger Boba Fett, was in mir die Lust auf einen Re-re-re-read der Trilogie „Der Kopfgeldjägerkrieg“ von K.W. Jeter geweckt hat.

Anstatt meinen Appetit auf schnelle, eher anspruchslose SF zu stillen, hat der Re-read aber erst recht Hunger auf mehr gemacht, weshalb ich in den örtlichen Bibliotheken Nachschub besorgt habe:

  • Steve Perry – Schatten des Imperiums
  • Kathy Tyers – Der Pakt von Bakura
  • Dave Wolverton – Entführung nach Dathomir
  • Kevin J. Anderson – Skywalkers Jedi-Akademie (1) – Flucht ins Ungewisse
  • Kevin J. Anderson – Skywalkers Jedi-Akademie (2) – Der Geist des Dunklen Lords

Das erste Buch dieser Ausbeute ist bereits gelesen, das zweite wird heute Abend noch folgen. Wegen der kurzen Verweildauer mache ich mir nicht extra die Mühe, die Bücher in meinem SUB einzutragen.

Rezis wird es im Übrigen auch nicht geben – entweder, man fühlt sich wohl im Star Wars-Universum oder man ist von den größtenteils eher einfachen gestrickten Romanen genervt. Mir gefällt jedenfalls im Augenblick sehr gut dort und ich werde auch noch eine Weile bleiben. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s