Frankfurter Buchmesse 18.10.2009

Nachdem wir am Samstag gerade einmal einen Teil der Stände deutscher Verlage gesehen hatten, ging es am Sonntag nochmals auf die 61. Frankfurter Buchmesse, um auch einen Blick in die bisher noch nicht besuchten Hallen mit den Vertretern internationaler Verlage zu werfen.

Frankfurter Buchmesse 2009

Diesmal fingen wir auf der anderen Seite des Messegeländes bei Halle 8 an, in der internationale, vor allem englischsprachige, ihre Stände hatten. Doch bevor wir überhaupt hinein kamen, wurden wir zuerst am Messeeingang und kurz danach nochmal am Halleneingang kontrolliert. Merkwürdig, am Samstag, als viel mehr Massen auf die Buchmesse drängten, hat sich nicht einer um den Inhalt unserer Taschen gekümmert – doch am besucherschwacheren Sonntag war dies auf einmal von Bedeutung. Egal, nach dem Prozedere konnten wir endlich die Halle betreten. Ob es nun an der eher abseitigen Lage von Halle 8 lag oder an der eher zeitigen Stunde: es war so leer, dass man mit dem Fahrrad durch die Gänge hätte fahren können – und einer hat es sogar getan. :mrgreen: Die Stände ähnelten teilweise dem Zustand der Gänge, denn manche waren schon fast oder ganz geräumt, so dass dem Besucher nur leere Regale empfingen. Am Stand von Pan Macmillan wurden die noch vorhandenen Bücher auf improvisierten Wühltischen verkauft, wo mir der erste Teil der Fire Thief Trilogy „The Fire Thief“ von Terry Deary in die Hände fiel und mitgenommen werden wollte.

Eingang Galleria

Eingang Galleria vor Halle 8

In Halle 6, in die wir uns danach begaben, sah das ganze schon etwas belebter aus, obwohl hier viele internationale Verlage ausstellten, von deren ausgestellten Büchern wir die Titel maximal erahnen konnten –  zu mehr sind unsere Sprachkenntnisse leider zu begrenzt, weshalb es uns auch in Halle 5 nicht wirklich anders erging. Sehr schade fand ich, dass es auf der Ausstellungsfläche Chinas ausschließlich chinesische Bücher zu bestaunen gab. An und für sich eigentlich nicht verwunderlich, doch auch im chinesischen Forum wurde nicht wirklich viel über Chinas Kultur vermittelt. Aus Büchern in Glasvitrinen und überdimensionalen Holzlettern, die für die Erfindung des Buchdrucks stehen, ergibt sich noch lange kein halbwegs umfassendes Bild über den Ehrengast 2009. Viel aufschlussreicher war die Porträtwand von bedeutenden chinesischen Schriftstellern im Forum, welcher in kleinerer Form auf den Beuteln des P.E.N.-Zentrums die Porträts von inhaftierten chinesischen Schriftstellern gegenüber gestellt worden. Unseren Eindrücken und der Berichterstattung in den Medien zufolge war dies jedoch schon beinah die höchste Form einer Diskussion, die zwischen der „offiziellen“ Delegation und den kritischen Schriftstellern Chinas zustande kam.

Abschied von der Buchmesse

Abschied von der Buchmesse

Derart vom Auftritt des Ehrengastes enttäuscht gingen wir nochmal zu den deutschsprachigen Verlagen, wo ich mir bei Klett Cotta unbedingt noch die neue Ausgabe der „Brautprinzessin“ mit dem überaus ansprechenden knallig pinken Cover kaufen musste. Schließlich konnten ich nicht einige hundert Kilometer quer durch Deutschland fahren um dann ohne ein einziges neues Buch wieder heim zu fahren. Die Rückfahrt traten wir dann auch relativ zeitig am Sonntag Nachmittag an mit gut gefüllten Beuteln voller Prospekte und einigen SUB-Zugängen im Kofferraum.

Als Fazit kann ich für mich ziehen, dass die Frankfurter Buchmesse im Vergleich zur Leipziger definitiv ein größeres Kaliber ist und sich die Reise gelohnt hat. Von daher wird es wohl nächstes Jahr eine Wiederholung geben, wobei wir vielleicht dann die Fachbesuchertage nutzen werden und dadurch die Möglichkeit besteht, Veranstaltungen einige Schriftsteller zu besuchen, die zu den normalen Besuchertagen nicht stattfanden, wie es dieses Jahr beispielsweise bei Margaret Atwood der Fall war.

P.S. Und für nächstes Jahr weiß ich auch, wo wir auf gar keinen Fall ein Zimmer buchen werden, schließlich reicht der Schlamassel von diesem Jahr bei weitem!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s