CLAMP – Magic Knight Rayearth II

  • Fremde Mächte
  • Kampf um Cephiro
  • Starke Herzen

Nach den Geschehnissen am Ende der ersten Trilogie sind Hikaru, Umi und Fuu in ihre eigene Welt zurückgekehrt, doch es lässt sie nicht los, was sich in Cephiro zugetragen hat. Als sie sich erneut auf dem Tokyo Tower treffen, um sich gegenseitig zu trösten, werden sie erneut nach Cephiro gerufen. Als sie dort jedoch ankommen, existiert das friedliche und wunderschöne Land, dass sie bei ihrem ersten Aufenthalt kennen gelernt haben, nicht mehr. Statt dessen reagiert das Chaos und immer mehr Teile der Welt verschwinden, da kein Pfeiler mehr da ist, der für das Wohlergehen Cephiros betet.

Da es jedoch auch keinen Pfeiler mehr gibt, kann niemand die Magic Knights gerufen haben und somit gibt es auch niemanden, der sie zurück in ihre eigene Welt bringen kann. Obwohl sie sozusagen gestrandet sind und nichts für das unmittelbare Schicksal der Welt und ihrer Bewohner tun können, fühlen sie sich für diesen Zustand verantwortlich und wollen helfen, wo immer sie es können. Hilfe kann Cephiro auf jeden Fall gebrauchen, da drei der umliegenden Fremdländer sich aus den unterschiedlichsten Gründen auf den Weg gemacht haben, das Land zu erobern und sein neuer Pfeiler zu werden. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem in Cephiro selbst die Person hervortritt, die den Weg zum Pfeiler betreten kann.

Von der ersten Trilogie heben sich diese drei Bände, die einige Zeit nach den vorherigen Mangas einsetzen, durch eine wesentlich düstere Grundstimmung ab. Von der heiteren Ausgelassenheit insbesondere des ersten Bandes ist nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil, selbst die sonst so ausgelassene und vorlaute Umi ist mehr in sich zurückgezogen und ruhiger. Die Erlebnisse am Ende des dritten Bandes „Entscheidung in Cephiro“ haben bei allen Mädchen ihre Spuren hinterlassen und sie reifen lassen.

Die Weiterentwicklung der Charaktere wird zudem durch die Einführung neuer Handelnder in Form der Fremdländer ergänzt, so dass den Leser eine völlig andere Situation als in den Vorgängern erwartet. Durch die größere Ernsthaftigkeit, die über der ganzen Handlung lag, sprachen mich die Mangas mehr an und ich konnte sehr gut mit den drei Heldinnen mitfühlen. Das ist mir in Kombination mit den erneut sehr ansprechenden Zeichnungen insgesamt 4,5 von 5 Mashins wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s