Nichts Neues zu verkünden

Leider bin ich momentan beruflich sehr stark eingespannt und heilfroh, wenn ich abends endlich zu Hause bin. Zeit und Lust zu lesen sind da natürlich eher Mangelware und noch weniger finde ich die Muse, Rezis zu schreiben. Daher gab es hier auch in den letzten Tages nichts Neues.

Folgende Bücher sind mittlerweile gelesen, aber noch nicht rezensiert:

  • O Welt in einem Ei. Das Oster-Lesebuch
  • Engel der Schatten
  • Terra Antica

Statt der interessanten, aber auch anstrengenden Lektüre der abessinischen Chronik habe ich mir nun „Kindes des Judas“ als Parallellektüre geschnappt. Die ersten Seiten lesen sich schon gut an, weshalb mich das Buch auch auf meinem Wochenendkurztrip nach Holland begleiten darf.

Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder ausgeruhter und aktiver bin als das momentan der Fall ist. Bis dahin wünsche ich euch ein erholsames langes Wochenende. 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Nichts Neues zu verkünden

  1. Grotesque sagt:

    Viel Spaß in den Niederlanden! Mein Heitz kommt ja richtig herum. *wink*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s