Alan Bennett – Die souveräne Leserin

Mehr oder weniger sind die Hunde an Allem Schuld. Schließlich waren sie es, die bei einem Spaziergang der Queen mit ihren Lieblingen auf den Bücherbus zugerannt sind und ihn angebellt haben. Da es unhöflich wäre, sich nach der Entschuldigung für das rüde Verhalten der Vierbeiner ohne ein ausgeliehenes Buch wieder zu entfernen, greift die Queen nach einem Buch, dessen Autor ihr wage etwas sagt – und damit beginnt es. Die Queen entdeckt das Lesen für sich und vernachlässigt ihre königlichen Pflichten zwar nicht ganz, aber es halten Veränderungen am Hofe Einzug, von denen nicht alle begeistert sind. So kommt es, dass mit den verschiedensten Methoden versucht wird, die Lesesucht ihrer Majestät zu bremsen oder sogar ganz zu kurieren. Schließlich kann es nicht sein, dass statt belanglosem Smalltalk über das Wetter oder den Verkehr die Queen plötzlich nach der aktuellen Lektüre ihrer Gäste fragt!

Bennett hat hier ein amüsantes kleines Büchlein vorgelegt, mit dem man einen gemütlichen Nachmittag im Lesesessel verbringen kann. Besonders für Bücherfreunde ist es eine wahre Freude mitzuerleben, wie die Queen die Welt des geschriebenen Wortes für sich entdeckt, wie sie von einem Buch zum nächsten kommt und schließlich entsetzt feststellen muss, dass die Zeit niemals ausreicht, all die Bücher zu lesen, die sie gerne lesen möchte.

Ob die Beschreibungen des täglichen Lebens am Hofe der Wahrheit entsprechen und die Darstellung der Queen authentisch ist, kann ich nicht einschätzen. Aber Bennett trifft damit genau das Bild, was ich mir von diesen Dingen gemacht habe und schafft damit eine für mich stimmige Umwelt.

An einigen Stellen konnte ich sogar mit der Queen mitfühlen, besonders als sie sich dafür geschämt hat, dass sie einige Klassiker noch nicht gelesen hat. Anhand der im Buch aufgegriffenen Werke, seien es Klassiker oder moderne Romane, wurde mir auch wieder deutlich, wo überall noch riesengroße Lücken in meiner Lesekarte klaffen und dieses kleine Buch hat mir wieder einen Stoß gegeben, endlich mit dem Schließen ebendieser Lücken anzufangen. Wie hat die Queen doch erkannt: Bücher führen zu weiteren Büchern!

Eine äußerst lesenswerte Lektüre, die mich verschmitzt grinsend zurückließ und für die ich gerne 4,5 von 5 Lexika vergebe. Zu gerne würde ich wissen, was die Queen selbst zu diesem Buch sagt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Alan Bennett – Die souveräne Leserin

  1. Emily sagt:

    Das Buch hatte mir auch sehr gut gefallen, zu Weihnachten habe ich es auch gleich verschenkt. Wo es ebenfalls gut ankam und nach der Lektüre schon die Wanderschaft durch den Freundeskreis begann.

  2. Kaddl sagt:

    Was haben wir gelacht, mein Mann und ich bei dieser Lektüre! Vielen Dank für den Tipp! Außerdem eine Ode an die Literatur. Sehr schön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s