Gianni Guadalupi, Antony Shugaar – Faszination Äquator. Geschichten rund um den Globus

Diese Buch aus der National Geographic Reihe “Adventure Press” beschäftigt sich mit dem Äquator, der die Erde als nullter Breitengrad in eine Nord- und eine Südhälfte teilt. Dabei durchschneidet er Südamerika, Afrika sowie Ozeanien. Aus all diesen Gegenden haben die beiden Autoren Geschichten zusammengetragen, die sie in dieser Sammlung präsentieren.

Im ersten Abschnitt, dem Altertum, war der Äquator noch nicht bekannt bzw. die Einteilung der Welt durch Längen- und Breitengrade noch nicht etabliert. Außerdem lag das Zentrum der zivilisierten Welt aus Sicht der antiken Zivilisationen eindeutig nördlich des Äquators. Über alle südlichen Gebiete kursierten nur Schauermärchen, in denen schreckliche Monster die Hauptrollen spielten.

Die dominierende Gemeinsamkeit der Erzählungen aus dem südamerikanischen Gebiet ist die Eroberung durch europäische Konquistadoren sowie ihre unermüdliche Suche nach Gold und anderen Schätzen. So verwundert es nicht, dass das sagenumwobene El Dorado die Basis für mehrere Geschichten mit oft tragischem Ausgang bildet.

Auch in den afrikanischen Gebieten rings um den Äquator sind die Eroberungen durch den „weißen Mann“, der häufig nur die „Zivilisation“ in diese entlegenen Ländereien tragen wollte, die Grundlage für schauerliche Erzählungen.

Etwas Abwechslung bieten in dieser Hinsicht die Vertreter für Ozeanien. Zwar haben die Europäer auch in dieser Region gewütet, jedoch zeigen die Geschichten auch andere Bilder, z.B. vom verheerenden Ausbruch des Vulkans Krakatau oder dem Aufenthalt des Schriftstellers Robert Louis Stevenson auf der Insel Apemama.

Insgesamt gesehen bietet diese Sammlung von Schilderungen historischer Ereignisse rund um den Äquator eine interessante Mischung, die zwar manchmal etwas eintönig ausfällt, aber doch zu unterhalten weiß. Außerdem wird man so auf Begebenheiten aufmerksam gemacht, die es wert sind, dass man sich intensiver mit ihnen auseinandersetzt. So haben besonders die afrikanischen Erzählungen mein Interesse an der Entdeckung des afrikanischen Kontinents südlich von Ägypten geweckt (Stichworte: Burton, Baker, Stanley und Emin Pascha). Von mir erhält dieses Buch 3,5 von 5 Expeditionsberichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s